Alle Beiträge von

Wir bauen ein Fachwerkhaus

In der ersten Ferienwoche wurde zusammen mit den Kindern ein kleines Fachwerkhaus gebaut. Das Gelände wurde vorberitet, das Fundament erstellt und das Grundgerüst aufgebaut. Danach wurde das Gefache fachgerecht ausgemauert. Hier konnten die Kinder den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen lernen sowie Grundlagen von Maurertechniken erfahren.
Hier noch einige Impressionen der Bauaktion :

Nachweise über 3G Status

  • „Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer weiterführenden Schule (z.B. Gymnasien oder Realschulen) oder einer beruflichen Schule gelten ebenfalls als negativ getestete Personen, wobei die Eigenschaft als Schülerin oder Schüler glaubhaft zu machen ist. Der Nachweis kann in der Regel durch Vorlage eines entsprechenden Ausweisdokuments (z.B. Schülerausweis, Schulbescheinigung oder Schülerfahrkarte für den ÖPNV) erfolgen, aber auch durch einen sonstigen schriftlichen Nachweis der Schule (z.B. Kopie des Schuljahreszeugnisses). Soweit aufgrund besonderer Umstände Schülerinnen und Schüler aktuell noch keinen entsprechenden Nachweis vorlegen können, kann der Nachweis auch aufgrund ihres nachgewiesenen Alters (z.B. durch ein amtliches Dokument oder einen amtlichen Ausweis) oder aufgrund ihres Erscheinungsbildes erbracht werden.
  • Wer nicht mehr zur Schule geht benötigt einen Impfnachweis oder gültigen Nachweis über negativen Test.

Aktuelle Änderungen bei Angeboten der Jugendarbeit

Der offene Betrieb des Jugendhauses und des Abenteuerspielplatzes ist wieder geöffnet ! Es finden aber weiterhin keine Raumüberlassungen an Privatpersonen statt.

Für 7 bis 15-jährige Kinder und Jugendliche öffnet die Einrichtung von Dienstag bis Donnerstag nun von 14.00 bis 18.00 Uhr, Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr. Es gibt keine feste Gruppe mehr, ein Kommen und Gehen ist wieder möglich ( aber : es können maximal insgesamt 36 Personen inklusive Betreuende in dieser Zeit anwesend sein ), die Kinder können folgende Angebote wahrnehmen: Tischtennis, Malen / Basteln, Computer / Playstation, sowie Sport- und Spielangebote auf dem Abenteuerspielplatz (deren Dauer und Anzahl ist abhängig vom Wetter). Es gilt die 3G Regelung. Nachweis wie folgt:

  • „Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer weiterführenden Schule (z.B. Gymnasien oder Realschulen) oder einer beruflichen Schule gelten ebenfalls als negativ getestete Personen, wobei die Eigenschaft als Schülerin oder Schüler glaubhaft zu machen ist. Der Nachweis kann in der Regel durch Vorlage eines entsprechenden Ausweisdokuments (z.B. Schülerausweis, Schulbescheinigung oder Schülerfahrkarte für den ÖPNV) erfolgen, aber auch durch einen sonstigen schriftlichen Nachweis der Schule (z.B. Kopie des Schuljahreszeugnisses). Soweit aufgrund besonderer Umstände Schülerinnen und Schüler aktuell noch keinen entsprechenden Nachweis vorlegen können, kann der Nachweis auch aufgrund ihres nachgewiesenen Alters (z.B. durch ein amtliches Dokument oder einen amtlichen Ausweis) oder aufgrund ihres Erscheinungsbildes erbracht werden.

Am Abend öffnet das Jugendhaus Erlenhof für Jugendliche ab 14 Jahren am  Montag um 18.15 und Dienstag bis Mittwoch von 18.45 – 21.15 Uhr. Wer am Nachmittag da war kann auch wieder am Abend kommen. Auch hier ist ein Kommen und gehen wieder möglich, es gibt keine feste Gruppe mehr ( aber : es können maximal insgesamt 36 Personen inklusive Betreuende in dieser Zeit anwesend sein ). Auch hier gilt die 3 G Regel (Nachweis für Schüler*innen siehe oben, wer nicht mehr zur Schule geht benötigt einen Impfnachweis oder gültigen Nachweis über negativen Test)

Folgende Angebote werden stattfinden: Tischtennis, Chill-Angebot, Computer / Playstation, Sport auf dem Abenteuerspielplatz.

Am Donnerstag Abend ist die Einrichtung von 18.45 bis 21.15 für Mädchen und junge Frauen reserviert
So findet das Training des Mädchen Fußballteams statt, feste Tanzgruppen trainieren im Tanzraum.
In Kooperation mit dem Migrantinnenverein Rhein –Neckar e.V. findet das im Rahmen des Förderprogrammes „VIP- Vielfalt in Partizipation“ geförderte Theaterangebot  „Lass uns reden – Hadi anlat“ für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren statt.


Alle Angebote werden nach dem Hygienekonzept der Jugendförderung durchgeführt.
Aktuelles Hygienekonzept der Jugendförderung
Aktuelle Inzidenzzahl in Mannheim kann hier abgerufen werden.
Aktuelle Corona Verordnung zur offene Kinder und Jugendarbeit in Baden-Württemberg