Archiv der Kategorie: Allgemein

Sommerferien 2021

Das Jugendhaus und der Abenteuerspielplatz Erlenhof sind während der gesamten Ferien geöffnet.

Zielgruppe im Nachmittagsprogramm sind Kinder von 6 – 14 Jahren, am Abend Jugendliche ab 14  Jahren. Außer für die Bauaktion in der 1. Ferienwoche, das „Fußballcamp“ in der 3. Ferienwoche  und die Ausflüge ist keine Anmeldung nötig. Auch ist zum Besuch der Einrichtung am Nachmittag kein Nachweis übe Impfung / Genesung oder Testung nötig ( Ausnahme : Ausflüge und Fußballcamp ), es erfolgt aber eine Dokumentation über den Besuch.
Die Angebote sind kostenlos ( Ausnahme : Ausflüge und Fußballcamp )
Die Ausflüge finden am 09.08., 23.08. und 30.08. statt.
Die Angebote finden bevorzugt im Freien auf dem Abenteuerspielplatz statt, bei schlechtem Wetter wird in die Räumlichkeiten des Jugendhauses ausgewichen.
Alle Angebote werden nach dem Hygienekonzept der Jugendförderung durchgeführt.
Aktuelles Hygienekonzept der Jugendförderung

Woche 1        Woche 2        Woche 3        Woche 4        Woche 5        Woche 6  

Impfung für Schüler*innen ab 16 Jahren

Ausgehend von der STIKO-Empfehlung und davon, dass Schüler*innen ab 16 Jahren auch ohne Einverständnis der Erziehungsberechtigen selbst über die Wahrnehmung der Impfmöglichkeit entscheiden können, ist die Stadt zunächst vor allem mit den berufsbildenden Schulen in einen Austausch getreten. Zunächst erhalten die Schüler*innen der beruflichen Schulen (Helene-Lange-Schule, Werner-von-Siemens-Schule, Carl-Benz-Schule, Heinrich-Lanz-Schule) sowie des Liselotte-Gymnasiums die Möglichkeit, von ihrer Schule ins Impfzentrum gefahren zu werden – und hinterher natürlich wieder zurück. Die rnv hat sich bereit erklärt, für den Transport der Schüler*innen Sonderfahrzeuge bereitzustellen.
 
Für alle weiteren Schüler*innen über 16 Jahre wird zudem das Angebot um eine unkomplizierte und niederschwellige Terminvereinbarung über die städtische Homepage ausgeweitet. https://www.mannheim.de/de/informationen-zu-corona/corona-schutzimpfung/impftermine-im-impfzentrum-mannheim 
 
„Die Zeit der niedrigen Inzidenz ist für uns alle eine Zeit, in der wir Corona aufgrund der zahlreichen Lockerungen vielleicht verdrängen und die zurückgewonnene Normalität genießen. Leider ist die Pandemie noch nicht bezwungen und neue Varianten breiten sich auch hier in unserer Region aus. Für den Herbst müssen wir daher wieder mit steigenden Infektionszahlen rechnen. Ein Blick in unsere europäischen Nachbarländer genügt und es wird deutlich, dass sich die Lage rasant ändern kann. Schulschließungen gehörten in den vergangenen Corona-Ausbruchswellen zu den härtesten Maßnahmen, die wir verhindern möchten“, betont Bildungs- und Gesundheitsbürgermeister Dirk Grunert.
 
„COVID-19 hat nicht nur Quarantäne und Wechselunterricht zur Folge, sondern kann bei einer Infektion auch erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen – auch bei jungen Menschen. Um diesen entgegen zu wirken, sich selbst zu schützen und damit auch den Mitmenschen einen besseren Schutz zu gewähren, ist die Impfung unser bestes Mittel“, ergänzt der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Peter Schäfer.
 
Zum Impftermin sollten die Krankenversicherungskarte und der Impfpass (jeweils sofern vorhanden), sowie eine medizinische Maske mitgebracht werden. Für die Zweitimpfung ist ein Mindestabstand von drei Wochen einzuhalten. Die Zweitimpfung kann jederzeit nach den drei Wochen ohne Termin im Impfzentrum auf dem Maimarktgelände wahrgenommen werden.
 
„Wir freuen uns, wenn Sie sich zahlreich beteiligen!“, appelliert der Bürgermeister an die Schüler*innen.

Kleidertausch Nachmittag

Kleidertauschnachmittag auf dem Abenteuerspielplatz Erlenhof

Gebrauchte Kleidung muss nicht weggeworfen werden. Kleidung, die noch gut ist um sie mit anderen zu tauschen, ist nicht nur nachhaltiges Verhalten sondern schont auch den Geldbeutel.
Am Sonntag, den 25.07.2021 ist dies auf dem Abenteuerspielplatz des Jugendhauses Erlenhof möglich.
Zwischen 13.00 und 17.00 besteht die Möglichkeit, Kleidung, die nicht mehr getragen wird, gegen gebrauchte Kleidung von anderen einzutauschen und einen gemütlichen Nachmittag auf dem Abenteuerspielplatz zu verbringen.
Getauscht werden kann gewaschene Sommerkleidung für Erwachsene und Kinder ( KEINE UNTERWÄSCHE ODER SOCKEN ).
Jede Person kann 7 Kleidungsstücke in gutem Zustand ( keine Kleidung mit Flecken, Löchern etc. ) zum Tausch mitbringen.

Aktuelle Änderungen bei Angeboten der Jugendarbeit

Der offene Betrieb des Jugendhauses und des Abenteuerspielplatzes ist wieder geöffnet ! Es finden aber weiterhin keine Raumüberlassungen an Privatpersonen statt.

Für 7 bis 16-jährige Kinder und Jugendliche öffnet die Einrichtung von Dienstag bis Freitag nun von 14.00 bis 17.30 Uhr. Es gibt keine feste Gruppe mehr, ein Kommen und Gehen ist wieder möglich ( bis zu 60 Personen inkl. Betreuenden, allerdings können – bedingt durch die räumlichen Gegebenheiten – maximal 30 Personen gleichzeitig in der Einrichtung sein ), die Kinder können folgende Angebote wahrnehmen: Tischtennis, Malen / Basteln, Computer / Playstation, sowie Sport- und Spielangebote auf dem Abenteuerspielplatz (deren Dauer und Anzahl ist abhängig vom Wetter). Es ist kein Nachweis über einen negative Coronatestung oder Anmeldung zum Besuch des Angebotes nötig.

Seit dem 22. Juni öffnet das Jugendhaus Erlenhof für Jugendliche ab 14 Jahren auch wieder am Abend und zwar : Montag bis Mittwoch von 18.30 – 21.00 Uhr. Wer am Nachmittag da war kann auch wieder am Abend kommen. Auch hier ist ein Kommen und gehen wieder möglich, es gibt keine feste Gruppe mehr ( ( bis zu 60 Personen inkl. Betreuenden, allerding können – bedingt durch die räumlichen Gegebenheiten – maximal 30 Personen gleichzeitig in der Einrichtung sein ).

Es ist keine Anmeldung oder Vorlage eines negativen Testnachweises nötig . Folgende Angebote werden stattfinden: Tischtennis, Chill-Angebot, Computer / Playstation, Sport auf dem Abenteuerspielplatz.

 

Neu ist das Angebot am Donnerstag Abend, ebenfalls in der Zeit von 18.30 bis 21.00 Uhr.
An diesem Abend ist die Einrichtung für Mädchen und junge Frauen reserviert.
So findet das Training des Mädchen Fußballteams statt, feste Tanzgruppen trainieren im Tanzraum.
In Kooperation mit dem Migrantinnenverein Rhein –Neckar e.V. findet das im Rahmen des Förderprogrammes „VIP- Vielfalt in Partizipation“ geförderte Theaterangebot  „Lass uns reden – Hadi anlat“ für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren statt.


Alle Angebote werden nach dem Hygienekonzept der Jugendförderung durchgeführt.
Aktuelles Hygienekonzept der Jugendförderung
Aktuelle Inzidenzzahl in Mannheim kann hier abgerufen werden.
Aktuelle Corona Verordnung zur offene Kinder und Jugendarbeit in Baden-Württemberg